Was ist Kundalini Yoga?

Kundalini Yoga ist eine dynamische Form des Yoga, deren integrale Bestandteile Körperübungen, Meditationen und Entspannungen sind. Es bietet die Möglichkeit, sich sowohl körperlich zu bewegen, Flexibilität und Körperbewusstsein zu erlangen, als auch still zu werden, inne zu halten und sich tief zu entspannen. Darüber hinaus ist es ein menschlicher Entwicklungsweg, der den Menschen sowohl auf körperlicher, als auch auf seelisch- geistigen Ebene wandeln und wachsen läßt.
Kundalini Yoga wurde von Yogi Bhajan (1929-2004) in den sechziger Jahren in den Westen gebracht.

Was bewirkt es?
Auf körperlicher Ebene bewirkt Yoga, über Kreislaufanregung und Durchblutung aller Gewebe und Organe eine Reinigung des gesamten Körpers. Verdauungsprozesse werden angeregt und durch den Wechsel von Spannung und Anspannung werden alle Muskeln durchblutet und gekräftigt. Muskelverspannungen werden gelöst. Durch erhöhte Wahrnehmung der Körperprozesse wird im Alltag auch die Achtsamkeit der eigenen Gesundheit gegenüber gesteigert.
Außerdem stärkt Kundalini Yoga das gesamte Wohlbefinden. Es kräftigt das Nervensystem und balanciert das Drüsensystem. Es beruhigt den Geist und gibt die nötige Neutralität um den eigenen wechselhaften Gedanken, Wünschen und Emotionen gelassener zu begegnen.

 

Elemente einer Yogastunde

Asanas – die Körperhaltungen
Die Stunden sind zum Teil dynamisch, so das die Teilnehmerinnen auch mal ins Schwitzen geraten können. Es gibt jedoch immer ruhige Phasen mit leichten Streck- und Haltungsübungen. Die Übungen stärken, reinigen und entspannen den Körper.

Der Atem – Pranayama
Wie wir atmen hat auf einer sehr fundamentalen Ebene mit unserer Lebenskraft zu tun. Deshalb wird das richtige und intensive atmen im Kundalini Yoga so wichtig genommen und der Atem bei fast allen Übungen bewußt geführt. Wir unterrichten verschiedene Atemformen mit unterschiedlicher Wirkung. Zentral ist es eine tiefe Bachatmung zu erlernen, die es dem ganzen Körper ermöglicht sich zu entspannen.

Die Tiefenentspannung – Shavasana
Ein wichtiges Element des Kundalini Yoga ist die Tiefenenspannung, welche auf die Körperarbeit folgt. Sie entspannt die Muskulatur, harmonisiert die durch die Asanas angeregten Energien und führt zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit.

Meditation – Dhyana
Die Meditation setzt in vielen verschiedenen Variationen die Körperübungen auf einer anderen Ebene fort. Sie hilft den Geist zu erheben, das Bewusstsein zu weiten und auf einer tieferen Ebene Kontakt zu sich selbst zu finden.

Yoga Übunsgreihe

Yoga Übungsreihe, Anti Stress Set

Yoga Übungsreihe für Meditation und Selbstvertrauen

Yoga Übungsreihe für Entspannung

Yoga Übungsreihe für den zentralen Vargusnerv

Yoga Übungsreihe für das Herzzentrum

Yoga Übungsreihe für das Gehirn